Trailer :: Pink Floyd Reloaded 2011

Die Giganten des „Psychedelic and Space Rock“ kehren an die Kuppel des Bochumer Planetariums zurück! Die experimentelle Rockmusik der exzentrischen britischen Band konnte vor allem in den 70er und 80er Jahren unzählige Erfolge feiern. Sie begeisterte mit einer außergewöhnlichen und neuartigen Klangqualität, aber auch mit zeitkritischen Songtexten, ihre Fans. In unserer eindrucksvollen Musikshow leben die Phantasie- und Traumwelten ihrer legendären Songs wie „Shine On you crazy Diamond“, „Wish you were here“, „Another brick in the wall“ und vielen mehr durch eine faszinierende Bildsprache neu auf. Genießen Sie eine überwältigende Reise durch Raum und Zeit, gestylt mit rasanten digitalen Effekten, sphärischen Bildern und faszinierenden 3D-Animationen. Wagen Sie einen Flug durch das Universum von Pink Floyd; vorbei an magischen Paradieswelten, durch düstere Maschinenräume und hinein in abgefahrene Trips ins Ich.

So beschreiben es die Macher selbst, was einem da über ca. 60 Minuten lang geboten wird. Und meiner Meinung nach haben sie noch untertrieben. Das ist die erste (von nun bereits schon sieben) Show, in der der 360° visuelle wie akustische Effekt perfekt genutzt wird. Zeitweilig fühlt man sich der schnell bewegten Bilder wegen wie in einer Achterbahn, obwohl man natürlich weiterhin ganz ruhig in seinem Stuhl sitzt (oder vielmehr liegt). Bei allen anderen Shows stehen ganz klar astronomische Bilder im Vordergrund, was ja selbstverständlich ist, denn immerhin befindet man sich schon noch in einem Planetarium. Doch die Pink Floyd Reloaded-Show spielt in ganz besonderer Weise mit den Songtexten eines Roger Waters. Das spiegelt evtl. bereits die Playlist wider:

Shine on You Crazy Diamond (pt. 1-5)(Wish you were Here)
Welcome to the Machine(Wish you were Here)
Is There Anybody Out There(The Wall)
Wish You Were Here(Wish you were Here)
Goodbye Blue Sky(The Wall)
Another Brick in the Wall (pt. II / Live)(The Wall)
The Great Gig in the Sky(Dark Side of the Moon)
Us and Them(Dark Side of the Moon)
Brain Damage(Dark Side of the Moon)
Eclipse(Dark Side of the Moon)
Shine on you Crazy Diamond (pt. 6-9)(Wish you were Here)

Klar, daß etwa bei Goodbye Blue Sky zunächst eine idyllische Landschaft gezeigt wird, die sich plötzlich in eine tote Wüste verwandelt und Kriegsflugzeuge am Himmel auftauchen. Oder daß man sich bei Welcome to the Machine in einer Maschine im wahrsten Sinne des Wortes befindet, in der man zurechtgebogen und angepaßt werden soll – jedenfalls sieht das so aus, weil man sich durch den Kuppeleffekt im Planetarium scheinbar als Objekt der Handlung empfindet. Und am Ende gibt es selbstverständlich eine Mondfinsternis über Bochum zu den eindringlichen Klängen von Eclipse.

So teilweise vorhersehbar das ganze also auch ist, so grandios ist es aber auch umgesetzt. Die Show hat keine wirkliche Handlung, aber sie erzählt gekonnt den Inhalt der Songtexte und spielt auch mit Motiven anderer Pink Floyd-Songs. Kurz gesagt: diese Show kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen, und auch mich wird sie nicht zum ersten und letzten Mal gesehen haben.

weitere Informationen: Planetarium Bochum

Advertisements

6 thoughts on “Pink Floyd – Reloaded 2011

  1. Bei uns in Nürnberg gibt es im Planetarium seit dem 10. Juni auch eine Pink Floyd-Show, wie ich heute gesehen habe. Allerdings nicht die von dir hier beschriebene, sondern scheint es ehr eine Musik-Show (die nennen es “Fulldome-Show”) zu sein (mit den Songs des Albums “The Dark Side of the Moon), die mit etwaigen Spezialeffekten untermalt/begleitet wird. Ich nehme an, es handelt sich um eine Art Hörerlebnis in größerem Rahmen, als man es daheim in den eigenen vier Wänden haben kann – oder vielleicht nur dann, wenn man vor dem Anwerfen der heimischen Anlage LSD einwirft.

    Like

    1. Erst mal ganz herzlichen Dank für deine beiden Kommentare (zu dem zweiten schreibe ich sicher auch noch eine Antwort, aber die Länge erschlägt mich jetzt erstmal — ich bin mir sicher, daß du mir damit was ganz bestimmtes sagen wolltest, mal abgesehen vom Inhalt 😉 Und vielleicht geht das ja einigen Lesern so, daß sie gar nicht wissen, daß sie hier kommentieren können, ohne hier einen Account zu haben. Hm.

      Die Show hier ist eine Zusammenarbeit mit dem Planetarium in Jena und hebt sich qualitätsmäßig auch stark von den anderen Shows hier in Bochum ab. Sonst sind teilweise die gleichen Bilder zu sehen, aber bei der PF-Show sind viele eigene bewegte Bilder entworfen worden, und dann ist eben so eine Art Musikvideo im Großen dabei entstanden, das stark auf die Inhalte der Texte eingeht. Das wird doch in Nürnberg auch so gewesen sein, oder? Muß ich etwa doch mal wieder dahin kommen? 😉

      Like

      1. Ich weiß nicht wie die Show in Nürnberg ist, kann nur das wiedergeben, was sie auf der Planetariumsseite dazu geschrieben haben (leider nicht viel).

        Like

        1. Ah, ich hatte deinen ersten Satz “Bei uns in Nürnberg gibt es im Planetarium seit dem 10. Juni auch eine Pink Floyd-Show, WIE ich heute gesehen habe” als “Bei uns in Nürnberg gibt es im Planetarium seit dem 10. Juni auch eine Pink Floyd-Show, DIE ich heute gesehen habe” gelesen und war davon ausgegangen, daß du die Show gesehen hast — hatte mich schon gewundert 😉

          Like

    1. Skeptisch sein ist sicher angebracht, bin ich eigentlich meistens, weil das gute daran ist, daß man dann umso positiver überrascht werden kann 😉 Aber einige Leute gehen, denke ich, in Veranstaltungen auch nur hinein, weil sie im Grunde schon wissen, daß es schlecht ist und lassen sich dann auch nicht davon abbringen. Der sogenannte “Meckerbürger” — hat an allem was auszusetzen, kann es aber definitiv nicht besser.

      Also, wenn du die Gelegenheit dazu hast: laß dir die Show nicht entgehen! Ganz großartig ist auch die Musikshow “Outer Space” mit Musik von Genesis, Peter Gabriel und Phil Collins — hier dann auch mit typischen Planetariumbildern, aber sehr gut auf die Musik abgestimmt.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s