Als ich kürzlich mit meiner Mutter telephoniert hatte und sie mir offerierte, daß ich am Geburtstag meiner Oma mit meinen Eltern zu ihr fahren könnte, tauchte nach dem Anruf das erste größere Problem auf: Was schenke ich meiner Oma, die selbst lieber gibt als nimmt und im Grunde auch nichts wirklich braucht? Etwas zu kaufen, ohne sich Gedanken über Sinn oder Unsinn des Geschenks zu machen, wäre da sehr lieblos, also mußte es etwas Selbstgemachtes sein. Wie gut, daß ich da mit nun immerhin schon 23 Ausgaben von “Stricken Leicht Gemacht” einige Bastel- bzw. Strickideen beisammen habe.

Ganz spontan habe ich mich dann für zwei Duftbeutel entschieden, die mir einigermaßen leicht und auch schnell herstellbar erschienen. Die untere Kante sowie der obere Abschluß sehen zwar zunächst unlösbar aus (jedenfalls für jemanden, der sonst nur rechte und linke Maschen strickt), ist aber tatsächlich gar nicht so schwierig.

In der Beschreibung sind die Duftbeutel in blassen Unifarben gehalten, was ich etwas zu langweilig fand, also habe ich mich zum einen für die grüne Batikwolle von Wolle Rödel, zum anderen für die blaue Regiawolle von The Sockwool entschieden: auch haptisch ein großer Unterschied: die grüne, sehr weiche Wolle im Gegensatz zur blauen, etwas kratzigen Sockenwolle:

An den Beuteln fehlen nun nur noch Bänder, die durch die Löcher gefädelt werden, und natürlich der Inhalt, der wahlweise beim Naturhändler des Vertrauens gekauft oder aber auf einer Wiese gesammelt werden kann. Und wer das jetzt nachstricken möchte, für den folgt nun noch die Beschreibung. Falls Fragen auftauchen: immer her damit! Und ansonsten: viel Spaß!

Anleitung Duftbeutel: (aus: Stricken Leicht Gemacht, Ausgabe 22)
Abkürzungen: abh = abheben; abk = abketten; cm = Zentimeter; li = linke; M = Masche; R, -r = Reihe; re = rechte; str = stricken; U = Umschlag; wdh = wiederholen; zus = zusammen

Beutel mit Herz in Glatt Links: (Batik Grün)
4M anschlagen. 1R re M str. Zickzackkante wie folgt str:
1. R: 1 M abh, 1 M re, 4 x U, 2 M re str.
2. R: 1 M abh, 1 M re, in die 4 U der Vorr 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li (= 4 M), 2 M re = 8 M.
3.-5. R: 1 M abh, re M bis zum Ende der R str.
6. R: 4 M abk, re M bis zum Ende der R str.
Diese 6 R wdh, bis insgesamt 8 Löcher gearbeitet sind, mit der 5. R der letzten Wdh enden.
Nächste R: Alle M abk, die letzte M auf der Nadel liegen lassen, 32 re M aus der geraden Seitenkante herausstr (4 M über jedem Loch) = 33 M.
Mit einer Rückr beginnend 9 R glatt re str, mit 1 Rückr enden.
Das Herzmotiv nach der Musterzeichnung str:

OOO OOOOO OOOOO XXOOO XXOOO OOOOO OOOOO 20
OOO OOOOO OOOOX XXXOX XXXOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOX XXXXX XXXOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOX XXXXX XXXOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOX XXXXX XXXOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOO XXXXX XXOOO OOOOO OOOOO 15
OOO OOOOO OOOOO OXXXX XOOOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOO OOXXX OOOOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOO OOXXX OOOOO OOOOO OOOOO
OOO OOOOO OOOOO OOOXO OOOOO OOOOO OOOOO
OOO OOXXO OOXXO OOOOO OOOXX OOOXX OOOOO 10
OOO OXXXX OXXXX OOOOO OOXXX XOXXX XOOOO
OOO OXXXX XXXXX OOOOO OOXXX XXXXX XOOOO
OOO OXXXX XXXXX OOOOO OOXXX XXXXX XOOOO
OOO OXXXX XXXXX OOOOO OOXXX XXXXX XOOOO
OOO OOXXX XXXXO OOOOO OOOXX XXXXX OOOOO 05
OOO OOOXX XXXOO OOOOO OOOOX XXXXO OOOOO
OOO OOOOX XXOOO OOOOO OOOOO XXXOO OOOOO
OOO OOOOX XXOOO OOOOO OOOOO XXXOO OOOOO
OOO OOOOO XOOOO OOOOO OOOOO OXOOO OOOOO

Nach den 20 R der Musterzeichnung noch 12 R glatt re str, mit 1 Rückr enden.
** Nächste R (Lochr): 4 M re, U, 2 M re zus str, * 6 M re, U, 2 M re zus str, ab * bis zu den letzten 3 M wdh, 3 M re.
Nächste R: Li M bis zum Ende der R str.
Nächste R: 1 M re, * 1 M li, 1 M re, ab * bis zum Ende der R wdh.
Diese R noch 3 x wdh, um das Perlmuster zu bilden. Maschen abk, dabei die Pikots wie folgt arbeiten:
Nächste R: 2 M abk, * M von der re auf die li Nadel heben, 2 M auf der li Nadel neu anschlagen, dann 4 M abk (= die 2 neu angeschlagenen und die 2 folgenden M), ab * bis zum Ende der R wdh.
Garn abschneiden, dabei einen langen Faden zum Vernähen stehen lassen.

Rückseite:
Eine Schlinge auf der re Nadel bilden, dann 32 M an der geraden Seite der Zackenkante auf der anderen Seite aufgreifen und re str. Mit 1 Rückr beginnend glatt re str, bis die Rückseite so lang wie die Vorderseite auf der Höhe der Lochr ist, mit 1 Rückr enden. Die Seite wie die Vorderseite ab ** beenden [oder einfach die Rückseite wie die Vorderseite stricken].

Beutel mit Herz in Glatt Rechts: (Batik Blau)
Wie den grünen Beutel str, jedoch das Grundmuster glatt li und die Herzen glatt re arbeiten.

Fertigstellung:
Beutel aufspannen und unter einem feuchten Tuch trocknen lassen. Nähte jeweils mit dem langen Fadenende schließen. Zwei 30 cm lange Bändchenstücke zuschneiden, ein Stück durch die Löcher ziehen, dabei an einer Seitennaht beginnen und enden. Enden verknoten und zurechtschneiden. Mit dem anderen Bändchen ebenso verfahren, dabei an der anderen Seitennaht beginnen und enden. Duftfüllung in den Beutel stecken und Bändchen zusammenziehen.

Advertisements

7 thoughts on “Selbstgestrickter Duftbeutel (mit Anleitung)

    1. Danke. Ja, der grüne gefällt mir auch besser, weil er sich auch etwas besser anfühlt. Und wer weiß: vielleicht mache ich für mich auch noch so ein Teil, weil es wirklich leicht zu machen ist, wenn man erst mal raus hat, wie die Kanten zu stricken sind.

      Like

  1. Ok, ich verwende das Wort eigentlich äußerst selten, aber jetzt muss es mal raus: Die Herzchen sind ja… süß :)))

    Bin mir sicher, deine Oma wird sich sehr freuen. Weiß sie denn, daß du zu guter Letzt doch beim Stricken gelandet bist, wie sie es sich schon früher gewünscht hat? Alein das macht das Geschenk ja bereits zu etwas besonderem.

    Die grüne Wolle entspricht übrigens nicht meiner grünen Wolle. Das kann ich jetzt schon sagen, obwohl ich noch nicht über das Bündchen hinausgekommen bin. Ich habe die Musterung ja auf einem Bild gesehen.

    Eintrag wird definitiv gepint 🙂

    Like

    1. Mh, hat Oma sich gewünscht, daß ich beim Stricken lande? Eigentlich nicht, wie kommst du darauf?

      Und was meinst du mit “Eintrag wird gepint”? Du meinst, daß du deine grünen Socken auch hier in einen Eintrag verarbeitest, damit ich dein grünes Verlaufsmuster bewundern kann?

      Like

      1. Eigentlich nicht, wie kommst du darauf?
        Hattest du nicht gesagt, sie hätte dir das Stricken beibringen wollen, doch nach den Grundkentnissen hattest du als junger Mensch erstmal keine Lust mehr?

        Und was meinst du mit “Eintrag wird gepint”?
        Pinterest 🙂

        Like

      1. Leicht gefallen ist mir das nicht lol Aber süß sind für mich Bonbons oder Hundewelpen. Obwohl… die sind eher niedlich. Ich weiß auch nicht, aber süß und ich, das ist eiine gestörte Beziehung. Wann immer ich das Wort “süß” höre, ist das ein Trigger zurück in meine Pubertätszeit, als dieses Boygroup-Geschreie anfing und dem “süüüüüß” immer ein hysterisches Gequitsche von Freunden folgte lol

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s