Punk_collage

Just imagine Colt Cabana a.k.a. Matt Classic a.k.a. Scott Colton sitting at 3am in good old Edinburgh, Scotland watching his friend CM Punk in New York at RAW shooting against The Authority, in name Triple H, and blasting out this at the end of his most recent Pipe Bomb:

“I don’t care if you put Marty De Rosa, Matt Classic, Colt Cabana, and Scott Colton on that side. It doesn’t matter how many bodies you put in this ring. Or how many obstacles you put in front of Daniel Bryan and CM Punk. Cause we’re gonna bury them all underground, baby!”

It’s quite cold in Scotland at the moment, you know, but for Punk to have another shoutout for his best buddy is really heart warming. And Colt might have felt the same:

Now that I have read it again it’s slightly cryptic with more meaning behind it than at first look. But expressing my thoughts on it would probably fill a whole book. So I leave it here and put on just one hint on the subject: last Wednesday Colt was at the WWE Performance Center to have another tryout as a WWE announcer. My advice here goes directly towards the WWE: kick out the Miz and replace him with Colt. If I had to choose between Miz TV and Colt TV it would be Colt TV all day long. Even on his worst imaginable days (which I can’t imagine) he would be better than The Mizzz at his best.

Perfect bridging to the next subject: The Mizzz … no, not really.

Now for the boring part of RAW: there was a hell lot of Randy Orton vs John Cena & The Authority that culminated into the so-called main event (it wasn’t) at the end of the show: Randy Orton & Alberto Del Rio vs John Cena & Big Show. No need for more words on that crap except for this: we will have to witness John Cena getting both titles, The WWE Championship and The World Heavyweight Championship, at TLC (i.e. tables, ladders and chairs match) in three weeks. Thanksss for this, WWE!

Next and first match of the evening was a great one: a 6-Man-Tag-Team match with The Shield vs Cody Rhodes, Goldust and Rey Mysterio. This match had everything and this had much to do with Rey Mysterio. He is tiny as hell but his moves are great and spectacular. Worth watching for a second and third time and even more. But the best part of it was that Dean Ambrose was able to win the watch versus Cody Rhodes. At this point already RAW was better than the whole lot of Survivor Series yesterday.

But that was it for a looong time really. Next was Mizzz TV, then Big E Langston & Mark Henry won easily (and within just five minutes) versus Curtis Axel & Ryback (the re-unified ex-Heyman-guys) plus another 7-vs-7 Diva Elimination match.

As the WWE told their viewers they then had voted (do you still have my WWE poll entry in mind, folks?) for a Hampden’s Hardcore Match between Dolph Ziggler and Damien Sandow. The both of them played music at RAW Country now they had tennis rackets, golf clubs and other lovely sports items to choose from to beat the hell out of their respective opponent. That was fun! And this time I mean it! Oh, and Sandow won it at the end.

CM Punk speared Best part obviously followed afterwards with the match of DB & Punk versus The Wyatt Family in a 3-on-2 Handicap match. Together with Punk’s brilliant promo (thanks for the proof that you haven’t lost it!) this match was a lot better than yesterday. The Wyatt’s were disqualified at the end but didn’t care anyway as you may imagine. While Punk was laying on the ring floor to collect himself up from the beating DB was carried away by the Wyatt’s and – surprise, surprise – just when Punk was about to follow Roman Reigns speared him out of nothing (Punk’s head hit the outside floor very hard there – he already broke his skull once but breaking your skull once is just a flesh wound for you, right, WWE? And for all the people out there screaming that wrestling is just fake: YOU READ THAT RIGHT: SKULL FRACTURE!) and the complete Shield together performed a power bomb on him (and afterwards the three of them standing above Punk was Punk & The New Nexus standing above Randy Orton all over – NEW ideas, WWE?). Means: DB vs The Wyatt’s and Punk vs The Shield? So, Punk pipe bombing vs Triple H that he doesn’t like 3-on-2 handicap matches means both, DB and Punk are now punished with 3-on-1 handicap matches? And that finally culminates into another Punk vs Triple H feud?

Except for some possible Punk pipe bombs I won’t be impressed.

Advertisements

3 thoughts on “RAW 13/11/25: Matt Classic, Colt Cabana, and Scott Colton

  1. kick out the Miz and replace him with Colt
    Ohne jeden Zweifel ist Colt unterhaltsamer als The Miz. Ich bin mir nur schon lange nicht sicher, ob Cabana und WWE wirklich gut zusammen gehen kann, selbst wenn beide Seiten nicht dieselben Fehler machen wie beim ersten Versuch. Cabana ist… Trash. Er kommt nicht nur aus dem Independent-Bereich, sondern er ist auch independent. Er spricht Leute an, die nicht nach Superhelden suchen, sondern nach denen von der Straße, denen mit denen man sich vorstellen kann irgendwo rumzusitzen und scheiße zu bauen (ich hoffe noch immer, daß nicht stimmt, was Cabana mal von einem Anrufer, der sich verwählt hatte, statt beim Arzt bei ihm anrief und er der Frau sagte, ihr Kind habe AIDS). Anders als Punk habe ich Cabana nie in derselben Weise besessen empfunden. Mir scheint es immer so, als habe Punk von Anfang an einen anderen Antrieb gehabt, der ihn in die WWE brachte, als das bei CC der Fall ist. Ich glaube schon, man könnte sagen, Punk wäre (ist?) für dieses Ziel über Leichen gegangen, während für CC dann doch der Spaß im Vordergrund stand/steht, womit einhergeht, daß er weniger bereit ist, sich mit unerbitterlichem Willen durchzubeißen, hier und da Handschellen akzeptieren kann, es auch auf harte Auseinandersetzungen ankommen zu lassen und alles auf eine Karte zu setzen. Ich weiß nicht und bin mir nicht sicher, ob der Teil des WWE Universe, die ihn nicht kennen, deren Interesse allein auf die Produkten der WWE konzentriert ist, wirklich was mit einem Charakter wie CC anfangen können. Seine Witze sind durchträngt von Referenzen, Anspielungen, Doppeldeutigkeiten und oft schlichtweg billigem Klamauk (was ich nicht abwertend meine). Ich kann mir nicht vorstellen, daß die WWE nicht versuchen wird, ihn WWE-tauglich zu schleifen. Dann verliert er das, was ihn ausmacht, selbst wenn er dann massentauglicher wird. Bleibt er aber der, der er jetzt ist, mag das wieder eben für den durchschnittlichen WWE-Wrestling-Fan nichts sein. Schwer sich vorzustellen, wie das mit ihm ablaufen könnte. Einen Versuch ist es aber allemal wert, sicher.

    with Punk’s brilliant promo
    Man tut definitiv gut daran, Punk zum Wortführer dieses nun ja offiziellen Tag Teams zu machen. Aber selbst nach all der Zeit spüre ich förmlich bei solchen speziellen Promos, in denen Punk sich regelrecht allein durch seine Worte auf Betriebstemperatur reden kann und diese dann auf das Publikum und in den Kampf tragen kann, wie hinter den Kulissen irgendwelche Tontechniker, aber auch WWE-Obere mit angespannt betenden Fingern mithören, immer hoffend, daß er sich in seiner Stimmung nicht zu weit aufs Meer raustragen lässt. Der Mann hat eine unglaubliche Energie beim Reden, die es einem eigentlich unmöglich macht auch nur einen Moment Luft zu holen, weil man Angst hat, das Geräusch des Einatmens könnte verhindert, daß man irgendein Wort verpasst. Wie muss das dann erst damals bei RoH gewesen sein, als diese Energie noch auf all die jugendliche Wut des Kindes einer physisch-kranken, tablettensüchtigen Mutter und eines trinkenden Vaters traf? Ich glaube, diese Fähigkeit kann man aber auch nicht lernen. Das muss man spüren und dann in Sprache umsetzen.

    he already broke his skull once but breaking your skull once is just a flesh wound for you, right, WWE?
    Oh, ich glaube, da darf man der WWE keine Schuld geben. Das ist nunmal Wrestling und ich bin mir ziemlich sicher, daß Punk es keinen Deut anders haben würde wollen. Diese Spears von Reigns haben mich von Anfang an beeindruckt. Da ist eine Wucht hinter, unglaublich! Und Punk ist nicht der einzige, dessen Kopf diese aushalten musste. Davon abgesehen kannst du dich sicher noch an diese eine (normale) Aktion von Jericho erinnern, bei der Punk am Ende auch ziemlich übel mit dem Kopf auf den Ringboden klatschte (hatte Gif davon in meinem Blog). Sein Schädelbruch ist ja schon sehr lange her und seitdem hat Punk sich bereits mehr angetan als nur diesen Spear. Ich glaube deshalb auch, daß er (leider) zu bereitswillig spätere Gehirnschäden in Kauf nimmt oder diese erhöhte Wahrscheinlichkeit schlichtweg verdrängt. Man kann nämlich nicht nur beim Rauchen den Kopf in den Sand stecken, sondern so ziemlich bei allem von dem man nicht lassen kann, selbst wenn man im Grunde weiß, daß man sich nichts gutes damit tut. Aber das ist ein anderes Thema, auf das ich weder hier noch anderswo in diesem ansonsten netten Blog weiter eingehen werde 😉

    And that finally culminates into another Punk vs Triple H feud?
    Das ganz sicher nicht, auch wenn sich HHH definitiv niemand besseren aussuchen könnte um sein Heel-Image noch weiter auf die Spitze zu treiben. Allerdings glaube ich auch nicht, daß dieses Tag Team lange bestehen wird. In der Regel bleiben diese wohl so um die 6 Monate zusammen (außer es handelt sich um Tag Teams, die als komplett nur als solche arbeiten wie momentan die Usos). Das wäre dann so die Zeit um Wrestlemania herum. Nur glaube ich nicht, daß man die beiden auch zusammen bei diesem historischen Wrestlemania zusammen verheißen wird, was wiederum bedeudet, daß vorher Schluss sein muss, mit ausreichend Zeit um eine neue Fehde aufzubauen. Vielleicht dann gleich praktischerweise Punk vs DB. Bei Wrestlemania hat es das noch nicht gegeben (also die beiden gegeneinander). Oder es splittet sich auf, so wie zeitgleich The Shield. Ambrose arbeitet ja eh schon allein, wenn auch weniger in letzter Zeit. Könnte vielleicht also in DB vs Luke Harper und Punk vs Ambrose übergehen. Erste Anzeichen sind da, was noch nichts heißen muss. Vielleicht ist das momentan immer mal wieder Aufeinandertreffen von Punk und Ambrose lediglich ein kleines Zugeständnis der WWE an die Fans, die in dieser Kombi etwas sehen. Langfrsitig mag da aber nichts geplant sein, wobei auch langfristige Pläne ja gerne mal umgeworfen werden. Bleibt uns nichts anderes, als weiter zu schauen. Von Anfüttern versteht die WWE nämlich durchaus etwas. Nur leider selten auch was von dem, was nach dem Anfüttern folgen sollte.

    Like

    1. Zu Colt: ich denke im Grunde auch, daß Colt und die WWE eigentlich nicht zusammen gehen. Da ist halt nur dieser kleine Wunsch in mir, Colt und Punk mal gemeinsam im WWE-Ring zu sehen. Es wird ganz sicher ein Wunsch bleiben. In seinem vorletzten AOW-Podcast hat Colt das in den ersten elf Minuten ganz gut zur Sprache gebracht. Überhaupt sind das elf Minuten, die m.E. mit zum besten gehören, was er in seinem Podcast bisher gesagt hat. Und da spricht er eben auch von seinen Erfahrungen / Erlebnissen mit der WWE, daß er das neueste Angebot aber eben nicht wirklich verbissen sieht, schaut was daraus wird, ob es ihm paßt oder nicht. Da hört man eben auch raus, daß er es sich durchaus aussuchen kann, er nicht darauf angewiesen ist, weil er eben von seinem Independent-Status mittlerweile ganz gut leben kann. Das war ja vor drei Jahren noch nicht wirklich so. Also: die Chancen, daß wir Colt je bei der WWE auch wirklich sehen werden, liegen für mich da eher bei 10-20% angesiedelt, was dann schon hohe Erwartungen sind. Aber wie heißt es so schön: man wird ja wohl noch träumen dürfen 😉

      Like

      1. Also von diesem Gerücht hatte ich schon vor einigen Wochen gehört (und damals war es als Gerücht bezeichnet worden). Sagen wir mal nun, daß es damals schon stimmte und er tatsächlich ein Vorsprechen hatte, dann mag das zusammen mit dem vom Mittwoch (zweite Runde für die in die engere Auswahl kommenden sozusagen) ja schon ein Hinweis darauf sein, daß die Chancen bereits etwas über 20% liegen. Ich kann es auch nicht beurteilen, weiß nur, daß neben Cabana auch andere glaubhaft sagten, sie sein mit ihrem jetzigen Stand sehr zufrieden, würden dann aber doch ganz klar einem Ruf der WWE folgen. Das ist eben bei all den negativen Seiten und Nachteilen einfach DER Wrestling-Olymp. Das lässt man sich nicht entgehen, wenn man die Chance hat. Gut allerdings, wenn man dann wie im Falle von Cabana entspannt bleiben kann, wenn der Ruf doch nicht kommt oder es einfach letztlich doch nicht ausgeht. Lassen wir uns überraschen.

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s