Dean Ambrose collage

When TLC (Tables, Ladders and Chairs with just one match that fell into this category) started I was wondering why one of the supposed highlights – Punk vs The Shield – were chosen to start the show, only followed by the Diva championship match between AJ Lee vs Natalya. Later I’ve read somewhere that Punk and AJ attended a wedding party after their respective matches so that’s why they couldn’t wait for TLC being over for them. Honestly I’m quite relieved that all the speculation about them are over now. Yes, the two of them are dating. And now go back to your own life (considered you have one).

Now for the important part: the scripted and not real wrestling. First of all, right before the match between Punk and The Shield actually started there was a huge head of Colt Cabana to be seen in the audience. The picture itself reminded me of this strange Japanese advertisement but at least Colt these days looks quite like this in every photograph that appears from him. Later Colt was so happy about it that he tweeted the very guy should e-mail him for some freebies to get sent to him. I think he will now get many, many … many e-mails.

From what happened at RAW last Monday I had huge expectations about this match and the outcome. I thought about several scenarios that could have happened, interferences, Shield split etc. But nothing happened. Yes, Dean Ambrose was accidentally hit by Seth Rollins and also accidentally heavily speared at the end by Roman Reigns only for Punk to win the match with taking advantage of the last. That could lead to an angry Shield promo today at RAW but who knows: maybe WWE just make the three of them to renew their coalition. But I’ve seen the name of Roman Reigns on his own into another WWE poll so the split seems inevitable. Hopefully not with just Roman Reigns being pushed. To be honest: he might be the biggest of the three Shield members but Ambrose isn’t far from him now. And besides stature I don’t think that Reigns can’t do good promos on his own. But this seems to be second-rated to the WWE these days.

From watching the match live yesterday I was slightly disappointed because nothing really surprising happened. I should have known better because PPV shows in the recent are quite a downfall. They are hyped tremendously but in the end there is no surprise not single exiting match but only details that we have several times before. For example the handcuffing of John Cena by Randy Orton in the last match for the unification championships even happened in a match of these two opponents before. Scenario, even several body movements were exactly the same. Just ridiculous! Given that the Punk vs Shield match did have some good moves and surprising moments. On second sight it was a pretty decent match but I prefer Punk vs Ambrose on his own all way long. The intensity between these two is simply terrific. Adding to this fact I just can’t stand Roman Reigns seemingly being more concerned about his hair than his actual match. He also acts slowly (Orton style) and wants to be admired by the audience (for his stature alone). Ambrose in comparison doesn’t care about the audience in this way. He’s there for the very match and his opponent and you can sense it in every second of his match time.

Now what else happened? AJ Lee maintained her title in an actual good but again too short female match. Big E Langston maintained his Intercontinental championship vs Damien Sandow in an equally very short match. Then we had to watch a 4-on-4 tag team elimination match and when the heels were all eliminated we also had to witness a 2-on-2 face tag team match until one face tag team was the winner. That one was far too long! But at least it was still better than the following happening between Brodus Clay (who cares?) and R-Truth with the so-called Funkadactyles (two meaningless women with not too many clothes on their bodies) on ringside. I didn’t really care. Did someone win? Then Kofi Kingston was finally allowed to have an actual fight versus The Miz which he also won. And after this Daniel Bryan lost to the Wyatt Family with a celebration by Bray Wyatt afterwards with DB that wasn’t suitable for children at all. I think that will go on until DB finally turns heel to join the Wyatt’s. And then we can do several meaningless 4-on-4 tag team matches, am I right, WWE?

Last match, obviously Cena vs Orton, started about 45 minutes before the official end of TLC but only lasted for thirty minutes. And everything between was acted only in super slow motion at times. The same action Cena vs Orton have shown at TLC within thirty minutes Punk and Ambrose would only need ten minutes for but do it for twenty minutes with just less time to breathe between the action. The only good thing about this match was the outcome: Randy Orton was allowed to get his hands on both titles but I’m afraid that he won’t keep it for too long. I wouldn’t be too sad if Punk or Ambrose would follow him but unfortunately it will be Cena in the end. I mean, so far CM Punk owns the title of longest reigning champion with 434 days. And since Cena is the face of WWE (for real) the company will do everything for Cena to overcome Punk in this department.

So, you see: I couldn’t care less about these titles. I just hope that Dean Ambrose finally need to maintain his US championship and not just carries it around every other day. And for now I just care about what will happen with The Shield after this:

Dean Ambrose hit by Rollins Dean Ambrose speared by Reigns

Advertisements

10 thoughts on “TLC 13/12/15: Roman Reigns probably turns pirate

  1. Du hast noch einen Grund vergessen, weshalb Reigns wohl am ehesten/schnellsten einen Einzel-Push bekommen wird: DWAYNE family!

    Und laut einer Umfrage auf der WWE-Seite (die ich komischerweise nicht finden kann, von ihr nur auf einer anderen Seite gelesen habe), in der gefragt wurde, wer als kommender Randell-Gegner antreten soll, führt Punk mit 42% vor DB mit 27%. Aufgelistet sind noch Bray Wyatt, Big E Langston, Brock Lesnar und… Roman Reigns.

    Schon von dem geschmacklosen AJ-Cartoon gehört, daß von einem Fan gezeichnet, nun Backstage im Umlauf sein soll?

    Like

    1. Das war die Umfrage, die ich meinte, genau. Und ja, den Cartoon habe ich gesehen. Und die Signatur ähnelt der vom “I’m almost naked”-Cartoon. Ich bin wirklich immer wieder beeindruckt davon, wie interessant das Privatleben von Leuten in der Öffentlichkeit zu sein scheint. Im Grunde wartet Normalbürger ja auf Skandale, um sich eben sagen zu können: na, wenigstens habe ich eine funktionierende Familie, die sich die Promis nicht kaufen können. Nur leider vergißt dabei so ziemlich jeder, daß es genau diese Öffentlichkeit ist samt der stalkenden Fans und Presse, die derartige Beziehungen oft unmöglich machen oder von vornherein zum Scheitern verurteilen. Letztlich bleibt einer Person in der Öffentlichkeit ja gar nichts anderes übrig, als sich auch eine Person der Öffentlichkeit zum Partner zu wählen. Dazu kommt, daß gerade Wrestler ständig rumreisen müssen, was bei Punk / Lita sicher zum Ende der Beziehung geführt hat. Punk / AJ sind nun beinahe täglich zusammen – das ist für jede Beziehung besser und so kommt man sich ja letztlich auch näher. Aber was dieses “Cartoon geht nun backstage herum” angeht, so dürfte es doch gerade backstage schon seit mindestens einem Monat klar sein, daß Punk / AJ zusammen sind. Schätze also, daß das wieder nur aufgebauscht wird. Und wie ich irgendwo gelesen habe, haben sich Punk / Lita auch im Guten getrennt. Schätze, daß es wirklich einfach die lange Trennung war, die dazu führte. Und dieses Bashing kommt wahrscheinlich wieder von Punk / Lita-Shippern, die AJ jetzt hassen. Echt unmöglicher Kindergarten!

      Like

      1. Ich finde, das unmögliche an dem Cartoon ist nicht, daß durch diesen irgendwer im Backstage-Bereich von der Beziehung erfahren hat (was wohl schon jeder wusste), sondern wie AJ da (in dem Falle vor ihren Kollegen) dargestellt wird. Jetzt stell dir vor, jemand würde sowas von dir zeichnen (und ja implizieren, du hättest dir deinen Typen nur ausgesucht, weil er vorher mit deinem Idol im Bett war und daß dein Typ noch immer scharf ist auf seine Ex) und das gelangt dann auch noch in deinen Arbeitsbereich, selbst wenn deine Kollegen von deiner Beziehung wussten. Das ist doch letztlich nichts anderes als ekelhaftes Mobbing und wird wohl nur deshalb nicht als solches gesehen, weil man sowas bei “Personen des öffentlichen Lebens” ja machen darf. Da darf man sich über die Gründe für Beziehungen das Maul zerreißen. Herrgott, selbst wenn sie einfach nur gerne miteinander ficken, geht das doch keinen Menschen was an! Daß es sich beim Zeichner um einen Punk/Lita-Shipper handelt, glaube ich nicht, denn tatsächlich ist der Zeichner männlichen Geschlechts. Ich will dem nicht einmal unterstellen, daß er eine solche Welle beabsichtigt hat, aber es gibt einfach immer noch zu viele Leute, die nicht begreifen, welche Ausmaße Dinge annehmen können, die man im Netz schreibt und/oder veröffentlicht. Leider auch Nicht-Teenager (der Typ hat hinter seinen Twitter-Namen eine 87 gesetzt, wird wohl also 25 sein und damit kein dummes Kind mehr). Aber wenn ich sehe, daß eine renommierte Wrestling-News-Seite ihm auch noch mitteilt, daß sein Tweet Eingang gefunden hat in einen Artikel, wofür er sich bedankt, dann frage ich mich, wie viele Leute sich eigentlich überhaupt Gedanken über irgendwas machen. Ich bin nun kein AJ-Fan, finde sie weder als Wrestlerin noch Frau in irgendeiner Weise interessant (muss ich aber auch nicht), aber in dem Falle hoffe ich wirklich für sie, daß sie recht bald wieder als eigenständige Frau und für das, was sie in ihrem Beruf erreicht, wahrgenommen wird.

        Interessant darüber hinaus übrigens, daß mal wieder der Fokus auf der Frau liegt, sie als hysterisches, neurotisches Püppchen wegkommt, während dem Mann (in dem Falle dann Punk) fast noch auf die Schulter geklopft wird, weil er mit ihr ein weiteres Sahneschnittchen ins Bett bekommen hat. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

        Like

        1. Mir ist schon klar, daß der Cartoon so einige Grenzen überschreitet und das Adjektiv “geschmacklos” noch recht untertrieben ist. Im Grunde sollte es doch egal sein und vor allem privat bleiben, was man im eigenen Bett so treibt. Genau wie übrigens die Forderung, daß sich schwule Prominente outen sollen. Sehe ich nicht eine Veranlassung dafür, denn der einzige Unterschied zwischen einem Hetero und einem Schwulen ist, mit wem er ins Bett steigt. Und das ist doch wohl eine private Sache, die niemanden etwas angeht. Klar, wenn sich eine öffentliche Person outet und über das Schwulsein spricht, ist das natürlich als Vorbildwirkung und Aufklärung gut, aber dennoch ist und bleibt es die eigene Entscheidung der jeweiligen Person. Ich denke, viele Promis outen sich auch deshalb nur, weil sie nicht durch Dritte (Stalker oder Paparazzi – wo ist da eigentlich der Unterschied?) geoutet werden. Dann lieber selbst machen, ein bißchen Öffentlichkeit ertragen, die sich aber auch irgendwann wieder legt und eben nicht eine unendliche Gerüchtewelle ertragen müssen.

          Was nun Punk / Lita-Shipper angeht, meinte ich nicht, daß der Zeichner dieser Fraktion angehört, sondern daß die Verbreitung des Cartoons von Punk / Lita-Shippern mit Haß begleitet wird. Was allerdings den Unterschied Mann / Frau angeht, hast du natürlich recht: ich habe zum Beispiel auch nirgendwo Kritik gegenüber Punk gelesen, daß diese vielen Frauengeschichten nicht unbedingt zum Straight Edge-Lebensstil gehören (jedenfalls nicht zur ursprünglichen harten Linie). Und was man von AJ gehört hat, hatte sie soviele Männergeschichten in ihrem Leben nun wirklich nicht, muß sich aber nun als Schlampe und sonstwas bezeichnen lassen. Das verstehe, wer will.

          Like

          1. Warum sollte man Punk denn kritisieren, wenn er gerne mit Frauen zusammen ist? Und was wissen wir schon, wie viele es in der Tat dann letztlich waren? Promiskuität ist doch der Definition nach “die Praxis sexueller Kontakte mit relativ häufig wechselnden verschiedenen Partnern oder mit parallel mehreren Partnern.” Was geht’s uns an, wie er das für sich auslegt und ob das überhaupt ein Teil seines Straight Edge-Lebensstils ist? Wiso sollte er dafür also kritisiert werden? Und wie auch immer sich AJ in ihren 25 Lebensjahren ausgelebt hat, ist ihre Sache. Überhaupt ist das Wort “Schlampe” doch nur eine Worterfindung aus Zeiten, in denen Frauen brav daheim nur ihrem Ehemann zur Verfügung zu stehen hatten, ob sie nun wollte oder nicht. Und wenn sie darauf keine Lust hatte, sondern für sich gar noch dieselben sexuellen Rechte beansprucht hat, die Männern seit Jahrtausenden gewährt werden, dann wurde sie zur Schlampe, während er ein toller Hengst war. Fakt ist: Wie die beiden nun auch immer ihre beziehung gestalten, aus welchen gründen sie zusammen sein mögen, was sie zueinander hinzieht, ist allein ihre Sache. Es ist eine Sache, wenn man sich da mal zu zweit drüber unterhält und spekuliert. Menschen sind nun mal von Natur aus neugierig. Eine andere Sache ist es, über die beiden öffentlich zu richten, Unwahrheiten zu verbreiten oder solche widerlichen Cartoons um die Welt zu schicken. Mich wundert nur, daß diese Geschichte jetzt so große Wellen schlägt. Ich möchte meinen, das war noch bei keiner Ex-Beziehung von Punk so. Vielleicht kommt das durch die Storyline der beiden mit DB, die die Wirklichkeit vorweggenommen hat. Dazu dann AJs Vermarktung als instabiles Mädchen, die innerhalb weniger Monate laut Storyline was mit DB, Punk, Kane, Cena und Ziggler haben sollte. Scheinbar denken die Leute nun, sie hätten nun ein Recht darauf über die private Storyline genauso zu richten wie über die öffentliche. Anders kann ich mir nicht erklären, weshalb es Punk plötzlich nicht recht möglich ist, sein privates Leben wie üblich privat zu halten. Er hatte es ja selbst geschafft, die Gerichtssache mit seiner Mutter so geschlossen zu halten, daß nur einmal am Ende darüber kurz berichtet wurde, obwohl sich diese Geschehnisse ja prima dafür geeignet hätte, über ihn zu berichten und zu richten.

            Like

            1. Na, mir persönlich ist doch gleich, wie Punk Straight Edge für sich auslegt. Mich wunderte eben nur, daß ich das nirgends gelesen habe, ohne jetzt wirklich danach gesucht zu haben, weil es mir in der Tat egal ist. Ich schätze, es liegt einfach daran, daß beide derzeit aktiv beinahe in jeder Show dabei sind und dazu auch noch Punk bei den Wrestlern und AJ bei den ‘Divas’ das interessanteste sind, was derzeit bei der WWE rumläuft. So eine Art Quarterback ist mit bester Cheerleaderin zusammen. Der Hype an sich ist dann aber wohl dadurch zustande gekommen, weil Punk eben vorher mit Lita zusammen war, dadurch sich jetzt die Fanlager gegenseitig total sinnfrei bearbeiten und eben diese lange Zeit spekuliert wurde. Da wäre es vielleicht gut gewesen, doch einfach mal öffentlich zu sagen: ja, wir sind zusammen, aber das ist unsere Sache und fertig.

              Like

  2. Vielleicht wollen sie das einfach nicht, so lang ihre Beziehung noch in der Anfangsphase ist, damit noch nicht die Sicherheit da ist, daß sie auch wirklich zusammenbleiben. So wie Frauen oft erst ab einem bestimmten Zeitpunkt sagen, daß sie schwanger sind, weil in den ersten zwei Monaten die Gefahr eines Abgangs statistisch noch zu groß ist und man nicht möchte, daß in diesem Falle dann jeder darüber spricht. Oder sie hätten es getan, wenn nicht überall geschrieben worden wäre, daß er (vermeintlich) zuvor mit Amy Dumas zusammengewesen war. Vielleicht wollte er damit auch seine (vermeintliche) Ex schützen, denn sollte nun an beiden Sachen was dran sein, dann kann da ja kaum ein oder zwei Monate zwischen gelegen haben. Vielleicht wollte er Dumas nicht als bemitleidenswerte Ex rüberkommen lassen und Lee nicht als skrupellose neue Freundin. Sie werden jedenfalls ihre Gründe gehabt haben und ich hoffe, man lässt es endlich von aussen darauf beruhen.

    Like

      1. Und vielleicht ist es da auch nicht so hilfreich, sie von Seiten der WWE als weibliche Ausgabe von Punk zu vermarkten, was noch mehr auffällt (und ihr dann als selbstgewälte Nachahmung ihres Freundes ausgelegt wird), da sie vorher ja die von ihren “Freunden” ausgenutzte Verrückte geben musste, mit denen sie auf der anderen Seite wiederum nur gespielt hat. Ich glaube, geprägt durch dieses Bild, lassen sich die Leute in ihrer Meinung über sie beeinflussen.

        Like

        1. Was ja dann noch besser funktioniert, weil die WWE eben alles Wissen um die realen Menschen abseits des Ringcharakters am liebsten eliminieren würde. Das fördert dann ja noch den Glauben vieler Fans, daß ihre Stars eben wirklich so sind wie im Ring.

          Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s