My weekend was quite short. Saturday was all about the UNI-Tag when I had a guide tour through our library. And the whole Sunday I was volunteering for the European Parliament election. I’ve done some kind of a diary for the Sunday. And since I was volunteering in Germany I’m writing this in German.

03:30am
Wach geworden, wohl aufgrund eines Bedürfnisses. Wieder im Bett liegend kommt mir auf, daß es auch die angeheiterten Mitbürger gewesen sein könnten, die vor meinem geöffneten Fenster lautstark die nähere Umgebung mit ihrem Gebrüll bespaßen mußten.

05:00am
Uhr oder Wecker sind praktisch unnötig, da ich aus unerfindlichen Gründen tatsächlich schon wieder länger wach bin. Vermutlich sind diesmal die Krähen daran schuld, die es sich vor meinem Fenster gemütlich gemacht haben.

05:33am
Frühstück: drei Scheiben Wasa Mjölk mit Erdbeermarmelade. Dabei Deutschlandradio gehört und versucht, den Komponisten des gerade gespielten klassischen Stückes zu ergründen. Habe auf Johann Sebastian Bach getippt. Es war Bach. Augenblicklich großartiges Gefühl!

05:34am
Draußen ist Nebel!

06:28am
Ankunft beim Dresdner Wahllokal BSZ Dienstleistung und Gestaltung, wo bereits beide Kartons für Europawahl und Kommunalwahl bereitstehen. Das Auspacken ist immer wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen.

07:30am
Nachdem die Vorbereitung von meiner Stellvertreterin Susan und mir bewerkstelligt wurde, trudelten langsam unsere Beisitzer ein. Einer nach dem anderen. Gut für mich, bei der immer wiederkehrenden Vorstellung nach dem Prinzip “Ich packe meinen Koffer und nehme mit… die Susan, die Marion, die Martina, die Theresa, den Helmut, den Martin, die Lise und den Stephan.” Obwohl ich noch immer fest davon überzeugt bin, mir kaum Namen merken zu können, hat das auf diese Weise prima funktioniert. Anschließend wurden Schriftführer sowie Früh- und Spätschichten eingeteilt.

08:00am
Auf die Sekunde zu Beginn der Wahlhandlung gibt es immer ein paar ältere Mitbürger, die unbedingt Erster sein wollen. Dachte erst daran, dem Ersten feierlich einen Keks zu überreichen, habe davon aber schnell Abstand genommen. Stattdessen darf der Erste ja immer in die Wahlurnen schauen, um sich zu überzeugen, ob sie tatsächlich leer sind. Erst dann werden sie mit einem Schloß bis zum Ende der Wahlhandlung um 18 Uhr verschlossen.

08:30am
Auf meine Erzählung von der durchwachten Nacht kam Helmut auf die Idee, daß die Betrunkenen auf dem Weg ins Wahllokal gewesen sein könnten. Diese Einlassung sorgte zeitweilig für Erheiterung.

09:36am
Crocs scheinen noch immer tragbar zu sein; ein wenig geschockt bin ich davon, daß es die Dinger auch in Kleinstkindergröße gibt.

10:00am
Wir konstatieren, daß die Farbe Grün in allen Schattierungen gegenwärtig äußerst beliebt ist. Besonders an Hosen von Kleinkindern. Drei Frauen reiferen Alters kamen mit fürchterlich bunten Blusen an. Eine von ihnen trug sogar eine Handtasche in passender Farbgebung. Einige kleine Mädchen waren extrem stereotyp in pink und mit Hello Kitty sowie My Little Pony-Accessoires bekleidet. Ein kleines Mädchen aber war der heimliche Held des Tages: sie kam als Alltagspirat.

10:05am
Das kleine pinke Mädchen führte an meinem Tisch zu einer lebhaften Debatte um Sinn und Unsinn von Feminismus.

11:28am
Über die Farbgebung des Kommunalwahlzettels belehrt worden: die Schattierungen reichen nun von Gelb über Braun und Ocker bis zu Terracotta.

11:34am
Die Farbe Grün zieht sich bekleidungsmäßig weiterhin durch sämtliche Altersgruppen, Generationen und Bevölkerungsschichten.

12:00pm
Theresa berichtet mir, daß sie Männer in Muscle-Shirts nicht ausstehen kann, weil die ihr irgendwie zu prollig aussehen würden. Mein Argument, daß doch auch Surfertypen Muscle-Shirts tragen würden und daß es draußen ja auch warm sei, so ein Muscle-Shirt also angenehmer als ein T-Shirt, ließ sie dabei nicht gelten. Nichts zu machen.

12:26pm
Fühle mich mittlerweile wie bei einer Autogrammstunde, bei der man immer lächeln und zu jedem Menschen denselben Spruch aufsagen muß.

01:05pm
Die Spätschicht ist vollzählig eingetroffen. Bedeutet für mich, daß ich vorübergehend nach Hause fahren darf.

01:07pm
Offenbar wollte jemand Theresas Fahrrad entwenden: das Schloß war verbogen, und ihr Vorderreifen war platt. Sehr wahrscheinlich hatte sich der potentielle Dieb gesagt: wenn ich das Rad nicht haben kann, soll es der Eigentümer wenigstens nicht mehr benutzen können. Eine unschöne Wendung nach diesem doch im Grunde recht heiteren Vormittag.

02:00pm
Meine insgesamt vier Stimmen (eine für die Europawahl und drei für die Kommunalwahl) habe ich im Merkel-Bau der TU Dresden abgegeben. Bei Wahlen, zu denen Angela Merkel selbst zur Wahl steht, ist das mit der Wahlwerbung, die eigentlich nicht in Sichtweite des Wahlraums angebracht sein darf, stets eine lustige Frage bei der Vorstandsschulung.

02:40pm
Mein Mittagessen: Kartoffeln, Quark und Leinöl.

05:50pm
Erneut am BSZ Dienstleistung und Gestaltung angekommen, um die letzten Wähler noch mitzubekommen.

06:02pm
Auch noch die letzte Wählerin aus dem Wahlraum geschubst, so daß die Auszählung zunächst der Europawahl beginnen kann.

07:05pm
Die Europawahl hat sich sehr fix auszählen lassen, und die Schnellmeldung geht beim ersten Anruf durch. Weiter geht es mit der Kommunalwahl.

08:30pm
Vom vielen Schreien und später Wahlzettelvorlesen ist meine Stimme beinahe komplett im Eimer. Mein Hirn ist Gemüse und kann nichts mehr rechnen.

08:51pm
Nach dem dritten Versuch (und einigen verwirrten Rechnereien) klappt es dann schließlich auch noch mit der Schnellmeldung für die Kommunalwahl. In den Stimmzetteln gab es zwar bei den Piraten einen Druckfehler, aber das schien niemanden gestört zu haben.

09:15pm
Die Kisten sind im Bürgerbüro abgeliefert, und ich stehe davor: bei meinem Fahrrad, bereit den letzten Weg für heute anzutreten: zu mir nach Hause und dann ins Bett.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s