Photoshop ist großartig – wenn man denn weiß, wozu all die abertausend Schaltflächen zuständig sind, vor allem aber: wo sich welche Funktion verbirgt, die man gerade benötigt. Nach nun zehn Tagen mehr oder weniger (eher weniger) aktiver Beteiligung am Photoshop-Segment in meinem Kurs zum Online-Redakteur, gebe ich hiermit einen kurzen Einblick in meinen Wissensstand.

For my English readers this will be just a short report of what I had to do today: still stuck into this course to become an ‘Online Editor’, today’s exam was all about the last ten days of Photoshop. I couldn’t really follow the teacher but studied the book we were given. And that was pretty useful. So, I’d listen to music the whole time while reading the book. Just a few sessions I did in Photoshop. So, I didn’t have too much practice when it came to the actual exam. The first task was to rectify the two pictures shown at first: on the left side there are the pictures that we were given, on the right is my correction. It’s alright, I think. And the third picture, the collage, was the second task: it was pretty much free-style with the main task “Scandal on Mallorca”. Like some teaser for a tabloid. It’s quite hilarious really, but actually it was just all about us demonstrating that we know the several techniques.

BildA_Verbesserung

Und nochmal in Deutsch: im Segment ‘Photoshop’ meines Kurses zum ‘Online-Redakteur’ war also heute Prüfung. Während dieser zehn Tage Grundkurs / Einführung in die Möglichkeiten dieses Bildbearbeitungsprogramms (normalerweise benutze ich Pixlr, weil das meinen Ansprüchen voll genügt) habe ich dem eigentlichen Unterricht nur selten folgen können. Stattdessen habe ich lieber Selbststudium betrieben, und zwar mit dem Buch, das uns zur Verfügung gestellt worden ist (und das wir nach dem Kurs auch behalten dürfen: Adobe Photoshop CS6 – Schritt für Schritt zum perfekten Bild. Dieses Werk kann ich wirklich jedem ans Herz legen, der sich mit Photoshop noch gar nicht auskennt, es aber für die Arbeit benötigt oder einfach zu Hause ein bißchen basteln möchte.

Die erste Aufgabe war, zwei unterschiedliche Bilder desselben Motivs so ähnlich wie nur irgend möglich zu verbessern. Beim ersten Bild (oben zu sehen) waren ein paar Striche und Störtext eingebaut. All das mußte also wegretouchiert werden. Das Ergebnis ist ganz in Ordnung, finde ich. Beim zweiten Bild (unten zu sehen) waren Farbton, Kontrast und Helligkeit anzupassen. Hier habe ich eine ganze Weile mit der Gradationskurve herumgespielt. Die Beschreibung auf den Seiten 140-153 war da aber sehr hilfreich. Mit dem Farbton bin ich zwar noch nicht ganz zufrieden gewesen; auch der Kontrast ist minimal anders, aber insgesamt ist auch das in Ordnung.

BildB_Verbesserung

Und schließlich war da noch die dritte und letzte Aufgabe: eine Collage sollte erstellt werden, um all das zeigen zu können, was wir in den vergangenen zehn Tagen des Kurses gelernt haben sollten: Bilder auswählen / freistellen / in ein Bild einbinden; Bilder mit Fülloptionen versehen; Schrift einfügen / bearbeiten; mit Farben / Füllungen arbeiten. Das Thema war jetzt eher nicht meins, es lautete nämlich: “All Inklusive am Ballermann / Aufmacherbild für eine Enthüllungsstory”. Irgendwie habe ich dann doch wieder Wrestling mit einbauen können, dazu eine hanebüchene Geschichte samt Pythonesker Nebenhandlung, die so gar nichts mit der Hauptgeschichte zu tun hat. Am Ende hat das sogar noch richtig Spaß gemacht. Jetzt warte ich nur noch auf die entsprechende Note.

Ballermann_2

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s