Protected: Am gleichen Ort zu einer anderen Zeit

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Advertisements

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Es hört sich so einfach an: bringe doch endlich das, was du im Kopf hast, zu Papier! Schreibe deine Dissertation, die du doch längst fertig im Hinterkopf hast! Doch genau das ist das Problem: irgendwann hat man genug gelesen, aber wenn man dann seine Ideen noch nicht zu Papier oder in ein Word-Dokument transferiert hat, dann ist es schwer, einen Anfang zu finden, weil schlicht zu viel im Kopf ist. Vor lauter Ideen findet man den Anfang nicht und dann gibt es nur noch eins:

Wenn du den Anfang nicht findest, fang in der Mitte an.

Read more

Protected: Neues vom Büchermarkt: 7 Leseproben – 7 Rezensionen

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Praxiskurs: Wissenschaftliches Schreiben

Weshalb nenne ich die Zeit, in der wir gerade leben, das SMS-Zeitalter? Nun, Mobiltelephone, Smartphones und iPads, die mittlerweile wieder ein wenig geschrumpft sind, begleiten uns überall hin. Wir sind überall erreichbar und setzen uns damit unnötigem Streß aus. Das führt dazu, daß wir uns für eine Sache kaum noch mehr als einen Wimpernschlag Zeit nehmen. Alles muß schnell gehen, auch die Informationsübermittlung. Wo und wie unterhält man sich? In Chatrooms mit Abkürzungen und Smileys, via SMS mit maximal 140 Zeichen.

Read more

NaNoWriMo 2012 is finished and you know what?

I HAVE WON IT — which means I have written 50,000 words (and a few more) within the 30 November days. It went a bit different than last year when I had finished the novel only in January 2012. This novel I will probably finish around May 2013 because I can feel very much more substance innit. The subject and the plot is fitting for a 400-pages-novel for sure. But we will see where it will end up. I am definitely still in the mood for writing around 1,000 words per day but I’m not yet sure wether to finish this novel or try to re-start my Doc thesis. It will be probably the second choice because I’m keen on it.

Read more

NaNo2012

In genau einer Woche ist es wieder soweit: NaNoWriMo 2012 beginnt. Und das bedeutet für viele tausend Autoren und Schreiberlinge rund um den Globus: 30 Tage lang 50.000 Wörter schreiben, also mindestens 1.667 Wörter pro Tag. Über die Idee, den Plot habe ich mir bisher kaum Gedanken gemacht, nur daß ich diesmal dachte, ich könnte eigentlich dreißig Kurzgeschichten schreiben, jede ein zu Papier gebrachter Traum, der mich nachts heimsuchte. Dafür jedoch hätte ich über das vergangene Jahr verteilt mehr als die bisherigen drei Träume sammeln müssen. Und da es bereits rechnerisch nicht mehr möglich ist, in noch sechs Nächten mindestens 27 Träume anzusammeln, die ich morgens auch noch erinnere, habe ich diese Idee heute Nachmittag verworfen.

Read more

Führungen in der SLUB: zwischen Bildzeitung-Verunglimpfung und Wikipedia-Terror

From now on I will have English summaries together with my German written articles just to give my English speaking readers the opportunity to know what the hell I’m talking about. So in this article I’m writing about my experiences at my new job. It isn’t a paid job. I just do it for fun until I get a real job. So my working place is the university library in Dresden and I’m currently doing some guide toures there. At the moment as the new semester just started it’s for shoats. If you like you can head over to the SLUB homepage to see what we have to offer.

Read more