KOK16 ist besetzt

KOK16

Es ist wohl nicht übertrieben zu konstatieren, daß die TU Dresden nicht unbedingt die modernsten Gebäude ihr Eigen nennen darf. Der Campus liegt zudem weit auseinander. Seminaren oder Vorlesungen darf man zuweilen in ehemaligen Gefängnis- und Militärgebäuden beiwohnen. Das ganze wirkt auf den ersten Blick wie eine bereits viel zu lange anhaltende Übergangslösung. Kürzlich habe ich von der Sekretärin meines Professors erfahren, daß ihr Lehrstuhl in etwa einem Jahr umziehen soll — die Philosophische Fakultät soll endlich räumlich zusammenrücken. Das Gebäude, in dem sie jetzt noch hausen müssen, soll innerhalb von zwei Semestern renoviert werden.

Read more

Banter or abuse: where is the line?

It’s probably common sense that so-called banter belongs to the culture of sport. Most acknowledged between certain groups of fans in football stadia. One group sings a song that calls one player of the other team not good enough to even play in a Sunday morning league and the other group responds with targeting the other team’s fans as somehow escaped from the asylum. Or something like that. I think you get the point and you know what I’m talking about when you are regularly watching football games from the stands. But even if you are only watching on TV you can sometimes listen to the sing-song and some phrases.

Read more

Der übernächste Gegner ist schon besiegt. Deutschland nach der Niederlage gegen Italien

Gestern Nacht wurde offenbar, daß Fußballdeutschland und seine Fans aus der Champions-League-Niederlage seiner Bayern aus München nichts aber auch gar nichts gelernt haben. Vor allem im Vorfeld des zweiten Halbfinales der Europameisterschaft Deutschland vs Italien wurde eigentlich mehr über das Finale gegen Spanien und wie man die am besten ausspielen könne, um nach 1996 endlich wieder den Pokal nach Hause zu holen, geredet als über die minimale Hürde Italien. Schließlich spielen die nur Catenaccio, stellen sich hinten rein und hoffen auf ein 0-0 nach 120 Minuten. Anders sind die ja auch nicht ins Halbfinale gekommen. Wozu also über die reden? Sprechen wir statt dessen über die wichtigen Dinge, nämlich das Finale gegen Spanien und unseren Pokal.

Read more

Eine kleine Nachlese: Meine letzte Zugfahrt von Bochum nach Dresden (10. Februar 2012)

Als wenn die endgültige Rückfahrt von Bochum nach Dresden nicht schon schlimm genug gewesen wäre, mußten in Kassel auch noch zwei Schwule einsteigen, die wirklich eine Schande für ihre sexuelle Orientierung waren. Man hätte meinen können, man hätte vierjährige Kinder hinter sich sitzen, aber das zu sagen ist wohl eine Beleidigung für alle vierjährigen Kinder.

Read more

Ich: der größte Hooligan unter der Sonne

Seit dieser doch leicht infantil anmutenden Kollektivreaktion auf die Bilder von Lars, dem kleinen Eisbären im Bochumer Planetarium bin ich heute Morgen mit dem Willen aufgewacht, mir eben diese Veranstaltung anzuschauen, und zwar Punkt 14:45 Uhr. In meinem Hinterkopf hatte ich noch ein anderes Ereignis, das um diese Zeit stattfinden sollte, abgespeichert, allerdings fiel mir das erst ein paar Minuten bevor ich losging auf: 13:30 Uhr hatte bereits das Spiel der 2. Bundesliga, VfL Bochum vs Hansa Rostock, begonnen. Ich lief gegen 14:15 Uhr, also gerade zur Zeit der Halbzeitpause, los.

Read more

Kapitulationseintrag

Ja, tatsächlich: ich kapituliere! Vor dem Bestreben, doch noch während meiner Zeit in Bochum eine gedruckte Ausgabe meiner NaNoWriMo-Novelle in Händen halten zu können. Zunächst hatte ich auf dem RUB-Campus zwei Copyshops besucht, von denen der erste keine A5-Bindungen herstellen konnte / wollte und der zweite nicht die Art von Bindung zur Verfügung hatte, die ich gerne wollte. Der hat mir allerdings die Adresse einer Druckerei genannt, zu der ich zwar eigentlich fahren wollte, es wegen des regnerischen Wetters dann aber doch habe sein lassen. Statt dessen bin ich noch in einen dritten Copyshop gegangen, der meine gewünschte Bindung auch nicht vorrätig hatte. Am selben Abend fand ich schließlich noch einen vierten Copyshop, der aus Gründen, die mir bereits entfallen sind, auch nicht infrage kam.

Read more

Protected: New Year’s Eve equipment

This content is password protected. To view it please enter your password below: