Protected: Am gleichen Ort zu einer anderen Zeit

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Photoshop CS6 – Ein Bericht aus dem Dschungel der unbegrenzten Möglichkeiten

Photoshop ist großartig – wenn man denn weiß, wozu all die abertausend Schaltflächen zuständig sind, vor allem aber: wo sich welche Funktion verbirgt, die man gerade benötigt. Nach nun zehn Tagen mehr oder weniger (eher weniger) aktiver Beteiligung am Photoshop-Segment in meinem Kurs zum Online-Redakteur, gebe ich hiermit einen kurzen Einblick in meinen Wissensstand.

Read more

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Es hört sich so einfach an: bringe doch endlich das, was du im Kopf hast, zu Papier! Schreibe deine Dissertation, die du doch längst fertig im Hinterkopf hast! Doch genau das ist das Problem: irgendwann hat man genug gelesen, aber wenn man dann seine Ideen noch nicht zu Papier oder in ein Word-Dokument transferiert hat, dann ist es schwer, einen Anfang zu finden, weil schlicht zu viel im Kopf ist. Vor lauter Ideen findet man den Anfang nicht und dann gibt es nur noch eins:

Wenn du den Anfang nicht findest, fang in der Mitte an.

Read more

Die Patchworkdecke – Versuch einer Anleitung

patchwork quiltAll pictures of this entry can be clicked for a bigger image.

Since I’ve posted several updates on my patchwork quilt I have always seen search phrases on how to knit a patchwork quilt, how to stich all these parts together and so on. So now that the quilt is finished (HURRAY!) I try to describe in this post as best as I can how I did it and maybe it can help the people from now on coming to my page in search for some help.

Read more

Der pinke Ball — Versuch einer Anleitung

Am Anfang standen drei Knäuel Wolle in unterschiedlichen Färbungen von Pink. Ich kann mir noch immer nicht wirklich erklären, weshalb ich mir die vor ein paar Monaten zugelegt habe. Es waren einigermaßen billige Knäuel der Firma Four Seasons / Lisa Uni zu 1,09€ pro Stück, doch der Preis war es nicht. Möglicherweise waren es auch nur diese absurd schreienden Pinktöne, die mich dazu verleitet hatten, für einen winzigen Moment schwach zu sein. Und dann lagen sie erstmal bei mir: ganz tief im Wolleplastikbeutel versteckt. Doch denken mußte ich trotzdem ab und zu an sie, um mir vorzustellen, was ich denn damit anstellen könnte.

Read more

Praxiskurs: Wissenschaftliches Schreiben

Weshalb nenne ich die Zeit, in der wir gerade leben, das SMS-Zeitalter? Nun, Mobiltelephone, Smartphones und iPads, die mittlerweile wieder ein wenig geschrumpft sind, begleiten uns überall hin. Wir sind überall erreichbar und setzen uns damit unnötigem Streß aus. Das führt dazu, daß wir uns für eine Sache kaum noch mehr als einen Wimpernschlag Zeit nehmen. Alles muß schnell gehen, auch die Informationsübermittlung. Wo und wie unterhält man sich? In Chatrooms mit Abkürzungen und Smileys, via SMS mit maximal 140 Zeichen.

Read more

NaNoWriMo 2012 is finished and you know what?

I HAVE WON IT — which means I have written 50,000 words (and a few more) within the 30 November days. It went a bit different than last year when I had finished the novel only in January 2012. This novel I will probably finish around May 2013 because I can feel very much more substance innit. The subject and the plot is fitting for a 400-pages-novel for sure. But we will see where it will end up. I am definitely still in the mood for writing around 1,000 words per day but I’m not yet sure wether to finish this novel or try to re-start my Doc thesis. It will be probably the second choice because I’m keen on it.

Read more